Javascript ist deaktiviert! Für eine korrekte Darstellung der Website muss Javascript aktiviert sein.

Meyer Bootswerft

Als 1862 der erste Meyer mit der Produktion von Zillen und Schiffbau an der Donau begann wurde noch in reiner Handarbeit und mit spärlichen Mitteln das Handwerk ausgeübt.

Die Liebe zum Bootsbau ist geblieben, allerdings geht die Arbeit heutzutage, viel leichter von der Hand.

So werden auch heute noch in unserem Familienunternehmen Meyer Bootswerft aus Aggsbach Markt, sprichwörtlich „Boote für 100 Jahre“ nach Ihren individuellen Anforderungen und mit viel Liebe zum Detail gebaut.

Die Verwurzelung mit dem Ort, der Region Wachau und natürlich der Donau ist hier sehr stark ausgeprägt, so sind auch unsere Mitarbeiter der Bootswerft aus dem Ort und der näheren Umgebung.

In unserer Chronik finden Sie weitere spannende Berichte über unser traditionsreiches Familienunternehmen.

Die Werft
Die Werft
Die Werft

Unser Team

Unser Team hilft Ihnen gerne bei Fragen, Anregungen oder Wünschen weiter. Kontaktieren Sie uns per Mail oder rufen Sie uns an.

Meyer Bootswerft - 1862 bis Heute

Die Werft

1862 - Gründung Schiffswerft Meyer

Betriebsgründung durch Georg Mayer im Raum Willendorf/Groisbach
Die Werft

1893 - Weiterführung durch Johann Evangelista Mayer

Nach dem Tod von Georg 1890, führte Johann Evangelista Mayer das Gewerbe weiter.
Die Werft

1900 - Betriebsgründung in Aggsbach Markt durch Franz de Paul Mayer

Die Werft

1920 - Franz de Paul Mayer

Die wohl älteste Aufnahme des Schopperplatzes des Franz de Paul Mayer in Aggsbach Markt.
Die Werft

1926 - Holzschuppen

Vor 1926 war dieser Holzschuppen das einzige Gebäude auf dem Gelände.
Die Werft

1938 - alte Schmiede

1926 bis 1938 werden die Schmiede, eine Zillenwerkstatt und eine kleine Kanzlei errichtet.
Die Werft

1938 - Sägewerk wird gebaut

Das Sägewerk wird gebaut und geht 1939 in Betrieb.
Die Werft

1940 - Der Betrieb 1940 mit Sägewerk

In der Donau sind bereits fertige Schiffe zu erkennen.
Die Werft

1943 - Franz Meyer übernimmt den Betrieb

Nach dem Tod von Franz de Paul, Übernahme der Betriebsführung durch Franz Meyer.
Die Werft

1948 - Das erste Werksgebäude

Der alte Holzschupfen wurde abgetragen und das erste Werksgebäude errichtet.
Die Werft

1952 - Blick von der Donau auf die Helling

Blick von der Donau auf die Helling und den neu errichteten Zillenschuppen, ganz rechts der 1951 errichtete Transformator, der Betrieb hat nun Anschluss an das öffentliche Stromnetz.
Die Werft

1956 - Ansicht der Werksgebäude

Die alte Schmiede und alteZillenwerkstatt, dem gegenüber das Flugdach als Trockenlager für Zillen-Schnittholz.
Die Werft

1957 - Die Bundesstraße wird modernisiert

Abbruch der alten Schmiede, der Zillenwerkstatt und der kleinen Kanzlei.
Die Werft

1960 - Errichtung der Schilfhalle

Die Werft

1960 - neue Fertigungshalle wurde donauseitig errichtet

Die Werft

1965 - Brunhilde Meyer beim Auftragen des Gelcoats

Die Werft

1979 - Übernahme des Betriebes durch Hermann Meyer

Im Anschluss an die Fertigungshalle wird eine moderne Laminierhalle gebaut.
Die Werft

1990 - Betriebsgelände 1990

Die Winterlagerhalle 1 wird gebaut.
Die Werft

1991 - Errichtung Winterlagerhalle 2

Die Säge wird abgerissen und die Winterlagerhalle 2 wird errichtet.
Die Werft

1991 - Der 8-Tonnen Schwenkkran wird errichtet.

Die Werft

1991 - Hochwasser

Die Werft

1992 - Die Motorwerkstatt und eine Lagerhalle wird errichtet.

Die Werft

1993 - Winterlagerhalle 3 wird errichtet

Die Werft

1996 - Winterlagerhalle 4 wird errichtet

Die Werft

2000 - Die Polier- und Aufbereitungshalle wird gebaut.

Die Werft

2002 - und immer wiederkehrend das Hochwasser

Pegel Kienstock 1090 am 14. August
Die Werft

2002 - Aufräumarbeiten nach dem Hochwasser

Die Werft

2007 - Winterlagerhalle 5 wird errichtet

Die Werft

2013 - Abermals trifft den Betrieb ein hundertjähriges Hochwasser

Pegel Kienstock 1081 cm am 04. Juni
Die Werft

2013 - Viele Boote müssen auf der Bundesstraße in Sicherheit gebracht werden.

Werbeagentur Moremedia, Linz